Skip to main content
Wie es wurde.

Vertrauen und
Erfahrung seit 1982.

Die Wurzeln der COMPITUM Advisors liegen im Jahre 1982, als der Betriebswirt um Psychologe Michael Höchsmann in die Managementberatung einstieg und sich darauf spezialisierte, Geschäftsführer und Unternehmer bei Führungs- und Personalentscheidungen sowie bei persönlichen Fragestellungen zu unterstützen.
Vertrauen und Erfahrung seit 1982.

Die COMPITUM-Geschichte im Überblick

  • 1982 von Michael Höchsmann als Einzelgesellschaft gegründet, verbunden mit dem Aufbau eines Beraternetzwerks, das COMPITUM Group genannt wurde

  • seit 1982 parallel: Aufbau der TRADEMUS-Beratung für Familienunternehmen

  • 2011: Eintragung der Marken TRADEMUS und COMPITUM in das Markenregister

  • 2015: Integration des COMPITUM-Netzwerks in MICHAEL HÖCHSMANN & PARTNER

  • 2017: Übertragung der Namensrechte an die gemeinnützige TRADEMUS Stiftung

  • 2024: MICHAEL HÖCHSMANN & PARTNER heißt nun COMPITUM Advisors Partnerschaft

Nachdem er sich als ehemaliger Berufsoffizier in den ersten Jahren auf die Implementierung wissenschaftlich fundierter Beurteilungs- und Auswahlverfahren für Führungskräfte konzentriert hatte, befasst er sich ab 1986 zunehmend mit der systematischen Besetzung von Geschäftsleitungspositionen und den damit verbundenen Integrationsprozessen.

So lernte er hunderte von obersten Führungskräften in ihren Entscheidungs- und Verhaltenskonflikten aus einer besonders nahen und persönlichen Perspektive kennen, und zwar sowohl in ihrer Rolle als Vorgesetzte und Personalentscheider als auch als Kandidaten in ihrer Selbstwahrnehmung, Außendarstellung, Identitätsbildung und Stressregulation.

Über die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit profilierten Berufskollegen verschiedener Fachrichtungen bildeten sich im Laufe 1980er Jahre auf Initiative von Michael Höchsmann parallel zwei miteinander verknüpfte Berater-Netzwerke:

Zum einen entstand die COMPITUM Coaching Group als Arbeitsgemeinschaft und kollegiale Supervisionsgruppe für Executive Coaching, einer damals noch in den Anfängen befindlichen Form der professionellen non-direktiven Prozessbegleitung.

Zum anderen entwickelte sich das TRADEMUS-Netzwerk als multidisziplinäre Basis der TRADEMUS-Beratung für Familienunternehmen (www.trademus-beratung.de). Die Schwerpunkte der TRADEMUS-Beratung liegen in der ganzheitlichen Unterstützung und Begleitung bei

  • den strategischen Fragen zur geschäftlichen Zukunftssicherung,
  • den personenbezogenen Fragen zur Führungsnachfolge,
  • den innerfamiliären Dynamiken beim Generationenübergang,
  • der Etablierung einer wirksamen Family Business Governance und
  • der Bewahrung des Familienfriedens und des Zusammenhalts.

Seit 1986 werden beide Netzwerke unter der Leitung von Michael Höchsmann über das zentrale Partnerbüro in Düsseldorf koordiniert.

Seit 2017 ist die von der Familie Dr. Bettina und Michael Höchsmann errichtete TRADEMUS Stiftung Inhaberin der Markenrechte für COMPITUM und TRADEMUS.

Als Lizenzgeberin übernimmt die Stiftung mit ihren unabhängigen Organen die werte- und qualitätsorientierte Aufsicht über die gesamte Organisation.

Ein festgelegter Teil der Erlöse aus den Beratungsprojekten fließt als Lizenzgebühr der Stiftung zu, die somit nicht nur auf Spenden oder staatliche Budgets angewiesen ist, sondern ihre Entwicklungsprojekte auch unabhängig aus selbst erwirtschafteten Einnahmen fördern kann.

 


Unsere Philosophie

Unser wertvollstes Kapital ist das Vertrauen, das Sie in uns setzen.

Vertrauen ist ein Vorschuss, der gegeben wird, ohne die Konsequenzen genau zu kennen. Die Grundlage von Vertrauen bilden persönliche Glaubwürdigkeit, charakterliche Integrität sowie nachgewiesene Expertise und Kompetenz.

Als Individuum inmitten ihrer vielfältigen sozialen Beziehungen schenken Sie uns Ihr Vertrauen in herausfordernden Lebensphasen und in höchst persönlichen Lebensfragen, um Klarheit zu gewinnen, Lösungsmöglichkeiten zu erkennen und ihr Berufs- und Privatleben besser bewältigen zu können.

Als Top-Entscheider vertrauen Sie uns die Mitgestaltung der für Sie wichtigsten Erfolgsfaktoren an: Die richtigen strategischen Weichenstellungen, das richtige politische Verhalten, das Herausfinden des richtigen Zeitpunkts, der richtigen Dosierung und richtigen Reihenfolge bei der Umsetzung und – nicht zuletzt – die richtige Zusammenstellung und Anpassung Ihrer Führungsmannschaft.

Als ambitionierte, exponierte und risikobewusste Führungskraft im Rampenlicht vertrauen Sie auf unseren Rat und unsere Diskretion bei entscheidenden karrierestrategischen Fragen, die Sie sonst mit niemanden so offen und kompetent besprechen können.

Wir wollen alle unsere Klienten so sorgfältig und aufrichtig beraten, als ginge es um unsere eigene Zukunft und die wichtigsten Entscheidungen in unserem Leben. Wir wollen Lösungen empfehlen, die sich für unsere Klienten auf Dauer als richtig erweisen.


Unser Symbol

Der COMPITUM-Wegweiser

Als Compitum bezeichnete man in der römischen Antike einen Kreuzungspunkt von drei oder mehr Wegen. An dieser Weggabelung befand sich ein Larenschrein (lares compitales, siehe Foto). Die Laren waren im Volksglauben der Römer ortsgebundene Schutzgeister, die für das Wohlergehen ihrer Passanten sorgten.

An einer so gekennzeichneten Weggabelung stand man am Scheideweg und musste sich definitiv ent-scheiden, zwar mit der wohlwollenden Unterstützung einer „höheren Macht“, aber letztlich doch als der verantwortliche Entscheider, der die Konsequenzen zu tragen hat.

In dieser bildlichen Analogie sehen wir unsere Rolle als Wegbegleiter, Sicherungspartner, Mutmacher und Entwicklungshelfer für Entscheider in Spitzenpositionen und schwierigen Passagen.

Allerdings sieht unser Bildsymbol, der COMPITUM-Wegweiser, nur auf den ersten flüchtigen Blick aus wie ein scheinbar bekanntes Verkehrszeichen zur Anzeige der vorgegebenen Fahrtrichtungen. 

Auf den zweiten Blick erkennt man, dass auch der Weg zurück eine Option ist: Die souveräne Entscheidung zum geordneten Rückzug. Zur richtigen Zeit und in der richtigen Form. In Wirtschaft und Politik allerdings selten anzutreffen.

Komplexe Situationen sind nicht zweiwertig. Aus der Perspektive eines höheren Ziels oder eines inneren Grunds betrachtet können Kontroversen über ein Richtig oder Falsch in einem dritten Weg münden, bei dem die Vorteile für alle überwiegen.

Wir wollen Lösungen empfehlen, die sich auch im Rückblick als rundum gut und richtig erweisen: Unabhängig, ermutigend und abgeklärt.